Sie haben eine Idee?

Prima, eine Stadt lebt von den Ideen ihrer Bürgerinnen und Bürger. Vielleicht können wir Ihr Anliegen als Antrag in die Stadtverordnetenversammlung bringen.

Schreiben Sie uns unter mail@remove-this.gruene-taunusstein.de.
Sie erhalten in jedem Fall eine Antwort.

Antrag

Bessere Verkehrsanbindung des Freibads in Hahn

Das grundsanierte Freibad in Hahn soll während der jahreszeitlichen Öffnungsperiode durch eine eigene Haltestelle in unmittelbarer Nähe des Freibads an den öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen werden. Die ÖPNV-Anbindung soll zur Wiedereröffnung gewährleistet sein. Der Magistrat wird gebeten, sich dazu mit der Rheingau-Taunus-Verkehrsgesellschaft RTV ins Benehmen zu setzen.

   Mehr »

Antrag

Strom aus Bürgersolaranlagen

Der Magistrat wird gebeten, auf der Grundlage des Photovoltaikkatasters und der bereits durch­geführten Statik- und Wirtschaftlichkeitsprüfungen die städtischen Gebäude zu benen­­nen, deren Dachflächen zur Gewinnung von elektrischem Strom aus Sonnenenergie in Betracht kommen.

Der Magistrat wird beauftragt, im Wege einer Ausschreibung Interessenten für die Installation und den Betrieb von Photovoltaik-Anlagen zu suchen. Den Interessenten soll die Nutzung der Dachflächen im Wege von Pachtverträgen ermöglicht werden.

   Mehr »

Antrag

Kohlekraftwerk Mainz-Wiesbaden

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Stadtverordnetenversammlung spricht sich gegen den Bau des geplanten Kohlekraftwerks auf der Ingelheimer Aue aus und fordert die ESWE Versorgungs AG auf, die Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG zum Verzicht auf das Kohlekraftwerk und zur Nutzung weniger umweltschädlicher Energieträger zu bewegen.

   Mehr »

Antrag

Konzessionsabgabe auf Gas

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen, ob die Gaswerksverband Rheingau AG in den Jahren 1998 bis 2008 auf Gaslieferungen an Taunussteiner Kunden im Rahmen ihrer Tarife G 209, GVT Economy, GVT Komfort Gas und GVT Basis Gas die niedrige Konzessionsabgabe für Sonderverträge oder die höhere Konzessionsabgabe für Tarifverträge entrichtet hat.

   Mehr »

Antrag

Verbesserungen im ÖPNV

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat der Stadt Taunusstein wird beauftragt, die Kündigung der Mitgliedschaft der Stadt Taunusstein in der RTV zurückzunehmen und den Verbleib der Stadt Taunusstein in der RTV zu erwirken.

   Mehr »

Antrag

Terminankündigungen im Internet

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, die öffentlichen Sitzungstermine der städtischen Gremien auf der Homepage der Stadt Taunusstein für jedermann einsehbar bekannt zu geben, sobald die Termine geplant sind

   Mehr »

Antrag

Rücktritt vom NHZ

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Stadt soll vom Kaufvertrag mit der Projektentwicklungsgesellschaft Procon zurücktreten.

   Mehr »

Antrag

Blockheizkraftwerk für das Schwimmbad

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen,

1. ob die Grundlastversorgung des Freibads mit Wärme ergänzend aus einem in der Nähe zu installierenden Blockheizkraftwerk erfolgen kann, das nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeitet und nach Möglichkeit mit regenerativen Energieträgern betrieben wird,

   Mehr »

Antrag

Bessere Energietechnik im Freibad

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

1.Die jährlichen Betriebskosten des Freibads sollen im Zuge der anstehenden Sanierung mit Hilfe einer besseren energietechnischen Ausstattung gesenkt werden.

   Mehr »

Antrag

Befragung der Taunussteiner Bürger zum NHZ

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Eine Befragung der Taunussteiner Bürger zum NHZ ist schnellstmöglich durchzuführen.

   Mehr »

Antrag

Moratorium für das Neue Hahner Zentrum

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Für das Neue Hahner Zentrum (NHZ) wird ein Moratorium beschlossen; alle Entscheidungen der Stadtverwaltung und Maßnahmen der Verwaltung zur Realisierung des Neuen Hahner Zentrums werden zurückgestellt, bis:

   Mehr »

Antrag

Erdgasautos für die Stadt

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt, bei der Neuanschaffung städtischer Fahrzeuge möglichst mit Erdgas betriebene zu bevorzugen, wobei auch weitere Kriterien wie z.B. Verbrauch und Lärmverhalten zu beachten sind.

Der Magistrat wird gleichzeitig beauftragt, die regionalen Gasversorger zu kontaktieren mit dem Ziel, eine Erdgastankstelle in Taunusstein möglichst kostenfrei installiert zu bekommen.

   Mehr »