Nachruf auf Gerhard Wittmeyer

Mit großer Trauer nehmen wir Abschied von Gerhard Wittmeyer, einem herausragenden Mitglied der CDU und zuletzt Stadtverordnetenvorsteher von Taunusstein, der nach langer, erfüllter und engagierter Tätigkeit von uns gegangen ist.

Gerhard Wittmeyer widmete einen großen Teil seines Lebens dem Wohl seiner Mitbürger und setzte sich über viele Jahre hinweg unermüdlich und mit großem persönlichen Einsatz für die Belange unserer Stadt ein. Sein Engagement im ehrenamtlichen Bereich war vielfältig und beispielhaft. Er war nicht nur ein politischer Wegweiser, sondern auch ein Mensch, der stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Bürger hatte. Ob in der Kommunalpolitik, im Vereinsleben oder bei sozialen Projekten – Gerhard Wittmeyer hinterlässt eine Lücke, die nur schwer zu schließen sein wird.

Im Namen des Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen in Taunusstein möchten wir unser tiefstes Beileid aussprechen. Wir verlieren mit Gerhard Wittmeyer nicht nur einen politischen Mitstreiter, sondern auch einen wertvollen und geschätzten Menschen.

Miriam Fuchs, Vorsitzende des Ortsverbandes, würdigt ihn mit den Worten: „Gerhard Wittmeyer war ein Mensch, der mit seinem unermüdlichen Einsatz das Gesicht unserer Stadt geprägt hat. Sein Engagement und seine Menschlichkeit werden uns immer in Erinnerung bleiben.“

Jens Stephan, Vorsitzender, ergänzt: „Gerhard Wittmeyer hat mit seinem langjährigen Einsatz für die Gemeinschaft und seiner aufrichtigen Art viele Menschen inspiriert. Sein Fehlen wird eine große Lücke hinterlassen.“

In stillem Gedenken und tiefer Dankbarkeit verabschieden wir uns von einem außergewöhnlichen Menschen, der unser aller Leben bereichert hat. Möge er in Frieden ruhen.

Der Ortsverband Bündins90/Die GRÜNEN Taunusstein



zurück

GRÜNE LANDESPRESSE Neues von unseren Vertretern im Landtag

Unsere Demokratie ist wehrhaft

Zur heutigen Gerichtsentscheidung zur Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall erklärt der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im Landtag, Mathias Wagner:

„Die Entscheidung des Gerichts macht einmal mehr deutlich: die AfD ist keine normale Partei.

Hier ist Platz für Ihre Meinung!

Polit-Häppchen statt Problemlösung

Zum heute vorgestellten “Sofortprogramm 11+1” erklärt der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, Mathias Wagner: „Dem Anfang von Schwarz-Rot wohnt kein Zauber inne."

Klimaschutz - Treibhausgasbilanz 2021 liegt vor

2021 lagen die Treibhausgasemissionen in Hessen 29,8 Prozent niedriger als im Jahr 1990, dem internationalen Referenzjahr. „Klimaschutz muss dringend weiter höchste Priorität haben und die Landesregierung all ihre Möglichkeiten ausschöpfen, um die Klimaziele zu erreichen“, so Umweltministerin Priska Hinz.

Verkehrswende - Verkehrsgesetz in Bundestag und Bundesrat beschlossen

Tarek Al-Wazir: Das heute beschlossene Verkehrspaket ist der größte Fortschritt, den die Verkehrswende in den vergangenen 20 Jahren erlebt hat. Mobilität in Deutschland wird nicht nur sicherer, sauberer und klimafreundlicher, sondern auch zuverlässiger.

Aktion Generation - Ausgezeichnetes Engagement für das Miteinander von Generationen

Zum neunten Mal zeichnet die Landesregierung die Preisträger des Wettbewerbs „Aktion Generation – lokale Familien stärken“ aus. „In ihrem Rahmen kommen Menschen verschiedener Altersgruppen und Generationen zusammen, unterstützen sich gegenseitig und lernen so von- und miteinander“, erklärt Sozial- und Integrationsminister Kai Klose im Rahmen einer Feierstunde.

Klimabonus für Neubau und Modernisierung

Hessen belohnt Energieeffizienz im sozialen Wohnungsbau: Für neue Vorhaben, die über gesetzliche Mindeststandards hinausgehen, gibt es Extrazuschüsse von bis zu 450 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche, für Modernisierungen sogar bis zu 650 Euro pro Quadratmeter, wie Wohnungsbauminister Tarek Al-Wazir am Freitag mitteilte.

Land reduziert eigenen Energieverbrauch um bis zu 15 Prozent

Ministerpräsident Rhein, Wirtschaftsminister Al-Wazir und Finanzminister Boddenberg legen Energiesparpaket für die Landesverwaltung ab kommender Heizperiode vor – Regelmäßiges Monitoring geplant.

Gasversorgung - Al-Wazir kündigt Gas-Krisenstab an

„Insgesamt ist die Situation angespannt, aber nicht aufgeregt. Umso wichtiger ist, dass wir uns austauschen. Denn selbstverständlich blicken wir alle angesichts der deutlich eingeschränkten Gaslieferungen aus Russland mit Sorge auf den Winter“, sagt Al-Wazir.

Schienenverkehr - Al-Wazir begrüßt neue Regelung zur Wirtschaftlichkeit

"Die Investition in nachhaltige Mobilität erspart der Gesellschaft und den Steuerzahlenden hohe Folgekosten, die durch Luftverschmutzung, Klimaveränderung und Umweltschäden entstehen." Tarek Al-Wazir Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen

Gesunde Lebensmittel in Taunusstein kaufen

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>